Blog

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Vielleicht kennst Du das - Jemand hat Dich verletzt und es tut Dir immer noch weh. Jedes Mal wenn Du die Person siehst oder Dich auf sie erinnerst, empfindest Du Schmerz. Anstatt mit der Person zu reden, findest Du die Lösung im Ignorieren und im "Aus dem Weg gehen". Vielleicht magst Du denken, dass die Sache bereinigt ist - Doch ignorieren ist keine christliche Tugend und es ist weder Versöhnung noch Vergebung.

    In Lukas 17,3 - 4 spricht Jesus davon, dass wenn sich Jemand sieben Mal am Tag an uns versündigen würde und diese Person siebenmal auf uns zukommen würde und uns um Vergebung bitten würde, wir dieser Person auch vergeben sollten. Jesus geht davon aus, dass wir uns im Miteinander kränken. Dort wo Menschen miteinander sind, können sie aneinander schuldig werden. Manchmal hat man jedoch den Eindruck, als ob Christen verbittert nachtragend sind. Sie überfordern sich mit den Anspruch, dass einem so ein Verhalten als Christ nicht passieren dürfte. Jesus selbst sagt, dass es
  • Neu

    In meinem letzten Blog-Beitrag bin ich auf die Kritik des deutschen Theologen Dr. Dietrich Hellmund an der "Neuen-Welt-Übersetzung" der Zeugen Jehovas eingegangen. Ein anderer Forenteilnehmer hat mich darauf hin gefragt, warum ich den "ziemlich unbedeutenden Artikel" von Dr. Hellmund besprochen habe, anstatt auf "prominente "Kritiker der NWT/NWÜ einzugehen. Dabei sind die Namen "Metzger" und "Barclay" genannt worden. In diesem Artikel werde ich mich mit Bruce Metzgers Kritik an der Wiedergaben von Johannes 1, 1 in der New-World-Translation befassen. Wer war Bruce Metzger?

    Wikipedia schrieb:

    Bruce Manning Metzger (* 9. Februar 1914 in Middletown, Pennsylvania; † 13. Februar 2007 in Princeton) war ein US-amerikanischer Bibelwissenschaftler. Er war Professor für Neutestamentliche Sprache und Literatur am Princeton Theological Seminary. Metzger war einer der führenden Experten für die Textkritik des Neuen Testaments und hat an
  • Die Vorläufer des Antichristen

    Hier mal eine Liste von 13 Vorläufern des kommenden Antichristen!
    Dieser wird die Eigenschaften all dieser hier aufgeführten in sich selbst vereinigen und der letzte Weltdiktator sein, der einen Bund und Friedensvertrag mit Israel (Dan.9,27) schließen wird, der das Nahost-Problem vermeintlich lösen wird! Aber nach dreieinhalb Jahren wird er diesen Bund brechen und Israel blutigst verfolgen in der dann folgenden dreieinhalb jährigen Grossen Trübsalszeit bis hin zur Schlacht von Harmagedon, in deren Verlauf Christus erscheinen wird um den Antichristen zu besiegen und sein Volk Israel zu retten!

    Vorläufer des Antichristen waren:

    Nimrod = der erste der Macht gewann auf Erden (Gen.10,8)! - dessen Vorfahren waren: Noah - Ham - Kusch - Nimrod

    Thutmosis III. = der Pharao z.Z. des Auszugs des Volkes Israel aus Ägypten! (Buch Exodus) um 1490 - 1436 v.Chr.

    Nebukadnezar = der Weltherrscher des Babylonischen Weltreiches ! (siehe Buch Daniel) König von Babylonien…
  • Benutzer online 140

    2 Mitglieder und 138 Besucher - Rekord: 1.740 Benutzer ()

  • Statistik

    30 Autoren - 209 Artikel (0,29 Artikel pro Tag) - 575 Kommentare